Donnerstag, 06.10.2022 19:44 Uhr

Sommer Grand Prix Wisła 2022

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Wisła , 23.07.2022, 22:06 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5220x gelesen
Kamil Stoch Dawid Kubacki Karl Geiger
Kamil Stoch Dawid Kubacki Karl Geiger   Bild: Mariusz Mazurek

Wisła [ENA] Dawid Kubacki wurde der Gewinner des Eröffnungswettbewerbs des Sommer-Grand-Prix in Wisła! Der Olympiamedaillengewinner aus Peking triumphierte im Wettkampf am Samstag Adam Małysz, nach Sprüngen auf 123,5 m und 134,5 m. Zweiter wurde Kamil Stoch und Dritter Karl Geiger aus Deutschland.

Sieben Polen schafften es in die Top Ten, und zehn polnische Rote sammelten Punkte für die Gesamtwertung der Serie. Die erste Wettkampfserie wurde von polnischen Vertretern dominiert, die vier Spitzenplätze belegten. Führender zur Halbzeit war Jakub Wolny, der auf eine Weite von 129,5 Metern flog. Der Junioren-Weltmeister von 2014 lag 4 Punkte vor Kamil Stoch (124 m). Dritter mit einem Verlust von 4,3 Punkten. Anführer war Piotr Żyła (126 m). Paweł Wąsek (128 m) lag knapp hinter den ersten drei.

Der beste Springer aus dem Ausland, Thomas Lackner (128,5 m), wurde Fünfter. Der Deutsche Karl Geiger (123,5 m) wurde niedriger platziert. Siebter wurde Maciej Kot (115 m) und Achter war Dawid Kubacki (123,5 m) zusammen mit dem Finnen Niko Kytosaho (125,5 m). Die Top Ten komplettierte der Österreicher Maximilian Steiner (119 m). Während der Runde gab es eine ungewöhnliche Situation in Form eines unerwarteten Starts von Sprinkleranlagen, die Plastikmatten auf die Skocznia im schütteten. Adam Malysz. Bei solchen Bedingungen schaffte Soelve Jokerud Strand (100,5 m) seinen Sprung.

Der Norweger hatte die Chance, seinen Versuch zu wiederholen, aber das Ergebnis von 108,5 Metern hinderte ihn daran, am Finale teilzunehmen. Die erste Wettkampfserie wurde am 17. und 16. Startbalken gespielt. Dawid Kubacki blitzte im Finale auf. Der achte polnische Vertreter flog 134,5 Meter hoch und sprang auf die höchste Stufe des Podiums. Auch die Bedingungen für den Weltmeister aus Seefeld waren günstig, denn vor den Sprüngen der Führenden regnete es in Strömen.

Bei diesen Bedingungen war Kamil Stoch der Beste, der nach einem Sprung auf 120 Meter Zweiter wurde, 7,1 Punkte hinter seinem Teamkollegen. Der Deutsche Karl Geiger sprang auf die unterste Stufe des Podiums (126 m). Die nächsten polnischen Vertreter platzierten sich knapp hinter den ersten Drei. Den vierten Platz belegte der zur Halbzeit führende Jakub Wolny (116 m). Der fünfte war Maciej Kot (124,5 m), der sechste war Piotr Żyła (119 m) und der siebte war Paweł Wąsek (117,5 m). Thomas Lackner (119 m) wurde Achter, Aleksander Zniszczol wurde Neunter (123 m) und Niko Kytosaho (123 m) beendete die Top Ten.

Dawid Kubacki gewann den Sommer-Grand-Prix zum zwölften Mal in seiner Karriere, davon zum sechsten Mal in Wisła. Damit machte sich der Weltmeister aus Seefeld auf Platz drei der ewigen Wertung selbstständig. Nur Adam Małysz und Gregor Schlierenzauer sind höher (13 Siege). Es ist auch Davids 20. Podestplatz im LGP-Wettbewerb (12-5-3). Kamil Stoch fiel in der ewigen Tabelle auf den vierten Platz zurück, nachdem er heute bei den LGP-Wettkämpfen den 26. Podiumsplatz belegt hatte (11-8-7).

Die heutigen Erfolge von Dawid Kubacki und Kamil Stoch sind der 46. Sieg bzw. der 107. und 108. Podestplatz der polnischen Vertretung in den Einzelwettkämpfen des Sommer-Grand-Prix. Erster Führender der diesjährigen Ausgabe des Sommer-Grand-Prix war Dawid Kubacki (100 Punkte) vor Kamil Stoch (80 Punkte) und Karl Geiger (60 Punkte). Jakub Wolny ist Vierter (50 Punkte), Maciej Kot Fünfter (45 Punkte), Piotr Żyła Sechster (40 Punkte), Paweł Wąsek Siebter (36 Punkte) und Aleksander Zniszczoł Neunter (29 Punkte).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.