Donnerstag, 06.10.2022 19:58 Uhr

Sommer-Grand-Prix in Courchevel

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Nordhorn , 05.08.2022, 13:20 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5259x gelesen
Selina Freitag
Selina Freitag   Bild: Mariusz Mazurek

Nordhorn [ENA] Deutschland ohne Spitzenreiter in Courchevel, Selina Freitag verletzt Die führenden Vertreter Deutschlands werden – ebenso wie Polen – nicht am Sommer-Grand-Prix in Courchevel teilnehmen. In Frankreich bekommt die B-Mannschaft, für die Trainer Andreas Mitter beim westlichen Nachbarn zuständig ist.

Selina Freitag, die sich Anfang der Woche eine Verletzung zugezogen hatte, wird dem Wettbewerb fehlen. Der Deutsche Skiverband hat bekannt gegeben, dass Moritz Baer, ​​Martin Hamann, Felix Hoffmann, Justin Lisso, Philipp Raimund und David Siegel auf der 135-Meter-Anlage in Courchevel auftreten werden. Für alle ist es der erste Auftritt anlässlich des Sommer-Grand-Prix 2022. Die vier von Stefan Horngacher angeführten traten in Wisła an, und die besten Performer waren Karl Geiger und Andreas Wellinger, die in der Gesamtwertung Vierter und Fünfter sind.

Im nächsten Damenwettbewerb werden wir vier deutsche Damen sehen. Verzichten muss das Team um Maximilian Mechler auf Selina Freitag. Die 21-Jährige stürzte bei einem inoffiziellen Training in Courchevel und verließ das Trainingslager im August wegen Problemen mit ihrem linken Fuß. Das beste deutsche LGP in Wisła wird in den kommenden Tagen in Bayern auf Herz und Nieren geprüft. Katharina Althaus, Luisa Goerlich, Pauline Hessler und Anna Rupprecht werden in der Abteilung Sabaudia um Punkte kämpfen.

Courchevel ist die zweite Station der diesjährigen Serie. Die Kämpfe der Frauen sind für Samstag geplant, die der Männer für Sonntag. Die weltbesten Springer kehren in der zweiten Septemberhälfte zum Wettkampf auf Plastikmatten zurück – in Rasnov.Dann treffen sie sich in Hinzenbach und der gesamte Zyklus des Sommer-Grand-Prix endet wie jedes Jahr traditionell in der Deutschen Klingenthall.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.